die geburtstagsfeier

„Tialda, wo sind Sie? Prinzessin, wir müssen los!“ hörte man im ganzen Schloss. Tialda hatte heute einen wichtigen Tag. Sie hatte Geburtstag. Als Prinzessin erwartete sie eine große Feier mit vielen Gästen, tollem Essen und vor allem vielen Geschenken. Aber genau DAS wollte die junge Prinzessin nie. Die Magd suchte das ganze Schloss ab, aber Tialda war nicht aufzufinden. Schlussendlich machte sie eine Verschnaufpause auf dem Hof des Schlosses und sah die Prinzessin auf der Wiese. Tialda genoss die Sonne und wollte heute weder Feiern noch tolle Geschenke. Tialda wollte in den Zauberwald zu ihren wahren Freunden, dem Einhorn und den ganzen Tieren. Sie überlegte schon den ganzen morgen, wie sie sich am besten vor der Feier drücken könnte.

das sprechende einhorn roter fuchs 2

„Prinzessin, da sind sie ja!“ sagte die Magd erleichtert. „Äh ja, ich hab sie gar nicht gehört. Ich war so in Gedanken.“ Die Magd bemerkte, das irgendwas nicht passte. Sie kannte die kleine Prinzessin schon lange. Seit ihrer Geburt war die Magd für Tialda zuständig. Sie waren fast schon Freunde. „Prinzessin, ihr freut euch gar nicht. Heute ist euer Ehrentag. Schon bald kommen all die Gäste und es gibt eine rießen große Geburtstagstorte. Das wird sicherlich klasse!“ Tialda schnaupte. „Hmpf. Wisst ihr, ich würde lieber zu meinen wahren Freunden. Ich glaube, sie werden mich heute brauchen. Und ich kann nicht da sein.“

Die Magd war verwundert. „Aber Prinzessin. Ihre Familie ist da und das komplette Königreich. Das ist eine Ehre. Was kann daran falsch sein?“

„Nur weil ich mich Prinzessin schimpfe kommen all diese Menschen.

Aber würden sie auch kommen, wenn ich nur ein normales Mädchen wäre? Keiner dieser Menschen kennt meine Lieblingsfarbe, meine Wünsche und Träume. Mit niemanden habe ich im Garten gespielt, noch keiner hat mich je gefragt, wie es mir geht. Manchmal wünschte ich mir, ein einfaches Mädchen zu sein. Mit Geschwistern, Freunden und viel Zeit zum spielen. Ich brauche kein großes Schloss und teure Geschenke. Ich will einfach nur zu meinen Freunden, zu meinen WAHREN Freunden.“

Tialda schaute grimmig und lies sich auf den Rasen fallen. Sie war traurig. Sie wollte einfach nur zu ihren Freunden in den Zauberwald. Sie wollte mit der Eule eine Rätselrunde machen, mit dem Fuchs um die Wette rennen und mit den Eichhörnchen schmusen. Sie wollte einfach einen schönen Nachmittag haben, ohne großen Wirbel um ihre Person. All der Ruhm war ihr gleichgültig. Sie schaute das Schloss, ihr Zuhause traurig an. Die Magd hielt einen kurzen Augenblick inne, bevor sie auf Tialda einging.

das geburtstagsfest

„Oh junge Prinzessin, welch Worte aus Ihrem Mund. Lasst euch gesagt sein: Ihr seit ein so liebevoller Mensch und ihr werdet einmal eine tolle Königin. Ihr werdet dieses Königreich führen und eurem Volk ein tolles Leben bieten. Und solange ihr noch Zeit habt, genießt sie. Aber vergesst eines nicht: Eure Pflicht sollt ihr erfüllen und eure Eltern stolz machen. Dennoch möchten eure Eltern euch niemals unglücklich sehen. Heute zieht ihr das Fest durch und morgen feiert ihr mit euren Freunden. Und zwar genauso wie ihr das möchtet. Was haltet ihr davon?“

Tialda nickte. Sie wusste, das sie dem großen Feste nicht aus dem Weg gehen konnte. Sie stand auf und lief auf ihr Zimmer. Es war nur noch eine Stunde bis zum großen Fest. Im Schloss war viel los. Es wurde geschmückt, gedeckt und es war laut. Die Königin kontrollierte, ob alles richtig lief, der König gönnte sich noch ein Glas Wein.

Als Tialda so auf ihrem Bett saß, bemerkte sie einen plötzlichen Windstoß. Sie ging an ihr offenes Fenster und sah die Eule und eine ganze Schar von Vögeln vor ihrem Fenster. Die Eule flog ins Zimmer und legte eine Blume auf Tialdas Bett. „Oh Eule, danke, eine Blume. Ihr habt an mich gedacht. Ich freue mich so!“ Tialda strahlte über das ganze Gesicht. Die Vögel pfeiften ein Geburtstagslied und führten einen Tanz am Himmel auf. Tialda war gerührt. „Ist das schön!“

Als sie sich auf das Bett zu der wunderschön 3 farbigen Blume saß, musste sie an das Einhorn denken. „Danke Nuria“ dachte sie. Und in diesem Moment hörte sie den Herrscher vom Zauberwald zu ihr sprechen.

„Kleine Prinzessin Tialda, wir sind heute bei Ihnen und wünschen nur das beste. All die Tiere aus dem Zauberwald werden heute an Sie denken, tanzen und springen, hüpfen und singen. Heute ist ihr Ehrentag. Alles Gute junge bald Königin und Herrscherin.“

einhorn

Tialda war zu Tränen gerührt. Ihre neuen Freunde aus dem Zauberwald dachten an sie. „Meine wahren Freunde denken an mich, danke Nuria.“

Und sogleich sprang die Prinzessin vom Bett, richtete ihr Kleid und ging zu ihrer Geburtstagsfeier. Das schönste Geschenk an diesem Tag, hatte sie aufgeheitert und ihr gute Laune beschert. Die Magd wunderte sich. „Prinzessin, was ist passiert?“ Tialda grinste. „Mein Freunde haben mir ein Lied gesungen und etwas für mich getanzt und mir alles gute gewünscht. Und ich habe eine Blume bekommen, mit 3 verschiedenen Farben. Ich habe mich so gefreut. Das war das schöne Geschenk, das ich jemals bekommen habe.“

Die Magd schaute verwunderte, freute sich aber für die Prinzessin. Und so wurde bis spät abends gefeiert. Und die junge Prinzessin freute sich schon auf den baldigen Besuch im Zauberwald.

Copyright by Einhornland.de


Einhörner auf Amazon.de – machen Sie ihrem Kind eine Freude!

*sie sehen hier Affiliate Links zu Amazon


Kommentar verfassen